AGB´s

Unser Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
Das Gästehaus Böhm, im Internet über www.Inzell-Ferienwohnungen zu erreichen vermietet Ferienwohnungen.
 
Vertragsabschluss:
Der Vertragsschluss kommt ausschließlich durch Buchung und Anzahlung zustande.
 
Übernachtungsleistungen / Buchung:
Die Angaben auf der Internetseite www.Inzell-Ferienwohnungen sind nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet. Angebote gelten grundsätzlich nur, wenn Sie zum Zeitpunkt der Kundenanfrage noch verfügbar sind (Angebot, solange der Vorrat reicht). Das Gästehaus Böhm prüft, ob die vom Gast gewünschte Unterkunft zum gewünschten Zeitpunkt verfügbar ist. Die Buchung ist abgeschlossen, sobald die Buchung durch das Gästehaus Böhm bestätigt wurde (per E-Mail, schriftliche Buchung, telefonische Buchung).
 
Bezahlung
Der Kunde zahlt 10% Übernachtungspauschale an das Gästehaus Böhm als Anzahlung. 
 
Preise
Die Preise finden Sie bei der jeweiligen Wohnungsbeschreibung.
 
Rücktritt vom Vertrag/Stonierung
Im Reisepreis ist eine Reiserücktrittskostenversicherung enthalten.
Bei nicht Anreise bzw. Stornierung, verpflichten Sie sich die von der Versicherung verlangte Police auszufüllen.
Die Versicherungsbedingungen finden Sie hier
 
Datenschutz
Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Buchung.  Eine Weitergabe Ihrer Daten an sonstige Dritte oder eine Nutzung zu Werbezwecken erfolgt nicht. Jedoch werden Ihre Daten an das Inzeller Touristikbüro ( Kurtaxe ) weitergegeben.
 
WLAN
in unserem Haus steht den Gästen kostenlos eine Internet - Drahtlosverbindung zur Verfügung (WLAN). Eine Garantie für die Funktion auf Ihrem PC geben wir nicht und ist auch nicht Bestandteil des Mietvertrages.
 
Nutzungsregeln WLAN
Der Vermieter gestattet dem Gast für die Dauer seines Aufenthaltes eine Mitbenutzung des WLANZugangs zum Internet. Die Mitbenutzung ist eine Serviceleistung des Gästehaus Böhm und ist jederzeit widerrufbar. Der Gast hat nicht das Recht, Dritten die Nutzung des WLANs zu gestatten.

Verfügbarkeit
Der Inhaber übernimmt keine Gewähr für die tatsächliche Verfügbarkeit oder Zuverlässigkeit des Internetzuganges für irgendeinen Zweck. Er ist jederzeit berechtigt, den Betrieb des WLANs ganz, teilweise oder zeitweise einzustellen und den Zugang des Gasts ganz, teilweise oder zeitweise zu beschränken oder auszuschließen. Der Inhaber behält sich insbesondere vor, nach eigenem Ermessen und jederzeit den Zugang auf bestimmte Seiten oder Dienste über das WLAN zu sperren (z.B. gewaltverherrlichende, pornographische oder kostenpflichtige Seiten).

Zugangsdaten
Die Nutzung erfolgt durch Eingabe eines Codes. Die Zugangsdaten sind nur zum persönlichen Gebrauch des Gasts bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Der Gast verpflichtet sich, seine Zugangsdaten geheim zu halten. Der Gast wird darauf hingewiesen, dass das WLAN nur den Zugang zum Internet ermöglicht, Virenschutz und Firewall stehen nicht zur Verfügung. Der unter Nutzung des WLANs hergestellte Datenverkehr erfolgt unverschlüsselt. Die Daten können daher möglicherweise von Dritten eingesehen werden. Der Inhaber weist ausdrücklich darauf hin, dass Schadsoftware (z.B. Viren, Trojaner, Würmer, etc.) bei der Nutzung des WLANs auf das Endgerät gelangen kann.
Die Nutzung des WLANs erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko der Gäste. Für Schäden am PC des Gastes, die durch die Nutzung des Internetzuganges entstehen, übernimmt der Vermieter keine Haftung.

Für die über das WLAN übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Gast selbst verantwortlich. Besucht der Gast kostenpflichtige Internetseiten oder geht er Verbindlichkeiten ein, sind die daraus resultierenden Kosten von ihm zu tragen. Er ist verpflichtet, bei Nutzung des WLANs das geltende Recht einzuhalten.

Kein illegaler Download von urheberrechtlich geschützten Bildern, Filmen oder Musik usw., Keine Nutzung von elektronischen Tauschbörsen! Verstöße führen zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses und zur Anzeige!
Der Gast stellt den Vermieter von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf einer rechtswidrigen Verwendung des WLANs durch den Gast und / oder auf einem Verstoß gegen vorliegenden Vereinbarung beruhen, dies erstreckt sich auch auf für mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängende Kosten und Aufwendungen.

Für etwaige Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist das zuständige Gericht der Stadt Traunstein zuständig.
 

Gastaufnahmevertrag

a.) Ein Gastaufnahmevertrag kommt zustande, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt/ bereitgestellt worden ist.
b.) der Abschuss des Gastaufnahmevertrags verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages.
c.) der Vermieter ist verpflichtet, bei Nichtbereithaltung des Zimmers und der FeWo dem Gast Schadensersatz zu leisten.
d.) Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu bezahlen, abzüglich der vom Gastgeber ersparten Aufwedungen.
e.) Die Einsparungen betragen nach Erfahrungssätzen bei der Übernachtung auf Basis nur Übernachtung 10%.
f.) Der Quartiergeber ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene FeWo nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden.
g.) Bis zur anderweitigen Vergebung der FeWo hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziff.d errechneten Betrag zu zahlen.
h.) Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Betriebsort.

 
Inzell, im Februar 2017